• Interner oder externer Datenschutzbeauftragter?

Grundsätzlich ist ein Datenschutzbeauftragter zu benennen, wenn in einem Unternehmen in der Regel mindestens 20 Personen regelmäßig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt ist. Aber darüber hinaus gibt es noch weitere Anforderungen, die unter Umständen die Benennung eines Datenschutzbeauftragten zur Folge haben (bspw. regelmäßiger Umgang mit besonderen personenbezogenen Daten wie Gesundheitsdaten).

Minimieren Sie die Risiken!

Selbst wenn Sie keinen Datenschutzbeauftragten benennen müssen, kann es dennoch sinnvoll sein, da Sie dadurch die Risiken minimieren und somit unter Umständen Strafverfahren und Bußgelder vermeiden können.

Personenbezogene Daten finden sich im betrieblichen Alltag überall, zum Beispiel in der Kundendatenbank oder in der Buchhaltung, wenn es bspw. um Lohnabrechnungen geht. Vielen Unternehmen ist gar nicht bewusst, dass sie unter das Bundesdatenschutzgesetz, bzw. die DSGVO fallen. Hierzu sollte man wissen: bei Verstößen riskiert der Unternehmer Bußgelder bis zu 20 Mio. €. Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite.

Ein Unternehmen kann eine Person intern zum Datenschutzbeauftragten (DSB) bestellen oder diese Aufgabe extern vergeben. Der Datenschutzbeauftragte muss allerdings einige Kriterien erfüllen. Dazu gehören:

  • Fachkunde (mit entsprechender Ausbildung und regelmäßiger Weiterbildung)
  • Zuverlässigkeit (der DSB muss genügend Zeit haben, um die Tätigkeit voll auszuüben)
  • Es darf kein Interessenskonflikt entstehen - Personen aus den oberen Führungsebenen sowie Personal- und IT-Leitern ist die Funktion als DSB untersagt

Das sind Ihre Vorteile, wenn Sie einen externen Datenschutzbeauftragten bestellen:

  • Geringere Kosten, da keine Aus- und Weiterbildung bezahlt werden muss
  • Kein Interessenskonflikt oder mangelnde Fachkunde, falls die Aufsichtsbehörde prüft
  • Praxiserfahrung, auch branchenübergreifend
  • Die Mitarbeiter können sich auf ihre Kernbereiche konzentrieren
  • Der externe DSB ist Vertrauensperson für alle Seiten im Unternehmen

Jetzt mehr erfahren

Ihre Fragen zum Datenschutzbeauftragten beantworten wir Ihnen gerne ausführlich.

Wir freuen uns auf Sie!

Telefon: 06344 503949-0

oder via E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!